Was ist eigentlich der ISO-Wert?

Der ISO-Wert ist eine Art Pixelboost, er bestimmt, wie empfindlich der Sensor auf Licht reagiert. Je kleiner der Wert ist, umso unempfindlicher ist der Sensor – Aber dadurch bekommt das Bild ein sogenanntes ISO-Rauschen / Bildrauschen, das kann je nach Kamera das Bild sehr in seiner Qualität mindern, deshalb sollte man immer abwiegen, wie hoch der ISO-Wert sein muss, fotografierst du im Sonnenschein so musst du nicht über einen ISO-Wert von 100 gehen (je nach Hersteller / Gerät kann dieser auch bei 50 liegen).

Manche Kameras sind sehr unempfindlich für das ISO-Rauschen, bei meiner Kamera ist die Grenze des erträglichen bei ISO 800, das reicht mir aber meist aus um bis in die Dämmerung ohne Probleme zu shooten.

Aber warum solltest du auf deinen ISO-Wert achten? Ganz einfach, durch das Anheben des ISO-Wertes kannst du die Belichtungszeiten oder die Blende anpassen, obwohl das eigentliche Licht nicht gegeben wäre.

Ich habe euch noch eine Infografik rausgesucht, die euch vielleicht noch als Denkhilfe oder beim Veranschaulichen hilft: Pinterest Infografik